Von der „Liberey“ zur Ratsschulbibliothek: Ratsschulbibliothek bietet ab Februar Führungen an

veröffentlicht am: 02.01.2020

Das Kulturamt informiert:

Als eine der ältesten wissenschaftlichen Bibliotheken Mitteldeutschlands zählt die Ratsschulbibliothek Zwickau zu den bedeutendsten historischen Büchersammlungen des deutschsprachigen Raumes. Im Spätmittelalter als Bibliothek der städtischen Lateinschule gegründet, umfasst ihr Bibliotheksbestand gegenwärtig ca. 250.000 Medien. Neben dem historischen Bestand an Handschriften und Drucken bildet die landeskundliche Literatur zur Region Westsachsen (Pleißenland, Vogtland, Erzgebirge) einen Schwerpunkt der Sammlung.

Ab Februar bietet die Ratsschulbibliothek regelmäßig Führungen mit einer Präsentation historischer Bestände an. Geschichte und Geschichten rund um die älteste wissenschaftliche Bibliothek stehen im Mittelpunkt der rund einstündigen Veranstaltungen: Von den Anfängen als „Liberey“ der Lateinschule bis zur heutigen Nutzung als wissenschaftliche Bibliothek.

Am Samstag, dem 1. Februar 2020, um 10 Uhr sowie am Freitag, dem 7. Februar 2020 um 18.15 Uhr finden die ersten Führungen statt. Treffpunkt ist jeweils der Lesesaal der Ratsschulbibliothek in der Lessingstr. 1. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen ist eine Teilnahme nur nach telefonischer Voranmeldung (0375 834222) möglich. Der Unkostenbeitrag beträgt 1 Euro.

Weitere Termine werden auf www.ratsschulbibliothek.de rechtzeitig veröffentlicht.

Der Lesesaal der Ratsschulbibliothek
Link zum großen Bild